Long Copy texten

Eine der schönsten Funktionen im Backend von WordPress ist die Blogstatistik. Da kann ich sehen, über welche Suchbegriffe die Surfer auf meiner Seite landen. Seit Monaten auf Platz eins: Long Copy. Allein im Oktober waren es 8 Besucher, ich könnte also jeden einzelnen persönlich begrüßen😀

Aber wie auch immer, vielleicht fehlen ja wirklich Informationen zu diesem Thema. Könnte tatsächlich sein, denn das Handwerk des Textens ist wie das des Fassmachers vom Aussterben bedroht. Und genau darum geht es bei der Long Copy: Um ein Handwerk, das man lernen kann. Einzige Voraussetzung ist ein Interesse am Schreiben und Übung, die den Meister macht.

Leider fehlt mir gerade die Zeit, mich intensiv mit der Theorie der Long Copy zu beschäftigen. Aber ich fange einfach mal an…

Texte werden nicht gelesen, schon gar nicht, wenn sie lang sind. Dieses Vorurteil hört man immer wieder. Es ist natürlich falsch. Texte werden nicht gelesen, wenn sie lang-weilig sind. Aber wie schreibe ich sie kurz-weilig?

Recherche, Recherche, Recherche
Wie jeder Journalist muss sich ein guter Texter einarbeiten. Am besten mit Produktmanagern reden. Fachbücher konsultieren. Oder im Internet nach Informationen suchen. Und das braucht seine Zeit!

Auf den Boulevard gehen
Die Bild Zeitung ist wirklich eine gute Schule. Ich sage das ohne jede Ironie. Bei den Kollegen schaue ich mir ab, wie sie auch relativ unspektakuläre Themen clever dramatisieren. Darum geht es auch beim Long Copy texten. Wie mache ich alltägliche Produkte spannend? Wie bringe ich den Leser dazu, nicht wegzuklicken, umzublättern, die Broschüre in den Müll zu schmeißen?

Durch eine gut getextete Headline!

Weiter nach der Werbepause…

Wer sich die Werbepause verkürzen will, der bestelle sich asap zwei Bücher, die jeder Long Copy Texter haben muss:

Joseph Sugarman, The Adweek Copywriting Handbook
John Caples, Tested Advertising Methods (Rezension folgt)

Update:

Da die meisten Besucher immer noch über Suchabfragen wie Long + Copy hier landen, gibt es für alle Interessierten einen Surftipp von mir:

Schaut euch mal The Total Package an. Kleine Warnung vorweg – es ist sehr amerikanisch, man darf also nicht vor „How to boost your sales“ zurückschrecken. Aber die Artikel von Clayton Makepeace (geiler Name) und den anderen Autoren sind wirklich sehr gut, wenn man wissen will, wie man mit Worten verkauft.

2 Gedanken zu “Long Copy texten

  1. Hallo Thomas,
    ich schreibe selten irgendwelche Kommentare zu irgendwelchen Dingen, aber jetzt hat’s mich gerissen….
    Auf der Suche nach einer in einfachen Worten abgefassten Erklärung für den Begriff „Long Copy“ bin ich auf Deiner/Ihrer Seite gelandet – und ja, ich hatte bisher nicht nur null Ahnung was das ist – ich hab den Begriff sogar noch nie gehört! Soll es geben. Interessengebiete ändern sich schon mal.
    Wie erleichtert war ich, tatsächlich auf Menschen / Seiten zu stoßen, die hier hilfreich mit Erklärungen einspringen. Aber mal ganz ehrlich – für Neulinge, die sich schlicht und ergreifend schlau machen wollen, finde ich Deine/Ihre Ausführungen etwas, sagen wir mal „amerikanisiert-kompliziert-jugendlich-verquer“. Ich bin zwar wieder einen Schritt weitergekommen, aber mein Weg scheint noch weit zu sein!
    Trotzdem, vielen Dank und mit einem humorvollen Augenzwinkern,
    Ute

    • Danke für deinen Kommentar!
      Also ehrlich gesagt, der Artikel ist erstens ziemlich alt und zweitens nicht fertig. Wollte das irgendwann mal fortsetzen…

      Eine Definition ist da echt schwer: Langer Werbetext, vor allem für erklärungsbedürftige Produkte, der alle möglichen Einwände des Lesers vorweg nimmt und ihn durch emotionale und rationale Argumente vom Kauf überzeugt. So ähnlich, und ganz auf die Schnelle, könnte eine Definition aussehen.

      PS: Ich heiße Philipp und nicht Thomas😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s