Are you creative?

Art Director: Also zu der Karre fällt mir nix mehr ein.

Texter: Mehr Fahrspaß… erleben, entdecken… a funny car for funny people!

Art Director: So klein kann groß sein… size doesn’t matter…also so Riesen-Titten, auf denen dann das Auto rumfährt… gebaut für scharfe Kurven…

Texter: Ohne Mini geht die Mimi nie ins Bett.

Art Director: Spark, Spark… wie wär’s denn mit „Attack of the killer sparks“?

Texter: Super.

Texter surft nebenbei im Internet auf Youtube. Suchbegriffe: car + funny.

Texter: Hej, guck mal das hier.

Art Director: Ist ja cool!

Texter: Wie wär’s denn, wenn wir…

Art Director: … so was auch machen…

Texter: Wir setzen aber einfach fünf junge Männer zwischen 20 und 25 ins Auto. Die passen da ja laut Briefing rein.

Art Director: Ich fänd’s gut, wenn am Schluss eine Verkäuferin auch so komisch spricht.

Texter: Gute Pointe. Dann hätten wir das durch. Ich geh noch was trinken, wie sieht’s aus?

So sieht’s dann jedenfalls ein paar Wochen später aus:

Plagiat? Zitat? Zufall?

Angesichts von Millionen Fotos und Videos auf Flickr, YouTube & Co. wird natürlich das Entwickeln einer noch nie dagewesenen, neuen Idee halt immer schwieriger. Gibt halt alles schon irgendwo, irgendwie, irgendwann. Also warum sich nicht einfach zum Remix/Mashup bekennen?

Ich geh da gleich mal mit gutem Beispiel voran:

Mehr über den Chevrolet Spot gibt es hier, die Idee für den Einstieg in diesen Artikel habe ich ganz dreist von Alfons Spießer abgekupfert.

3 Gedanken zu “Are you creative?

  1. guter beitrag.
    aber manchmal entwickelt man dennoch etwas, ohne zu wissen, dass es dies schon gibt. hand drauf.

    ps.: wenn es auch nicht das thema ist, so muss ich zugeben, dass mich der spot jedes mal verwirrt, weil er mich an einen spot für fastfood-ketten denken lässt.

    • Klar, dass kann sicher schon mal vorkommen. Aber manches in der Werbung erscheint dann doch sehr „zufällig“.

      Zum Fast Food: Da hast du Recht, ein eindeutiger Bezug zum Auto („Warum sollte ich mir eigentlich den Spark kaufen?“) besteht nicht.

      Ist natürlich auch ein großes Thema: Was mache ich kommunikativ mit Produkten, die keinen offensichtlichen Vorteil haben? Die 1-Million-Euro Frage🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s