Texter-Tipp Nr.2: Gib mir Zehn

Welcher Klavierspieler verwendet nur zwei Finger?

Keiner. Aber beim Tippen ist das anders. Viele verzichten auf ihre 10 Fingerchen und hacken mehr oder weniger systematisch auf die Tastatur ein.

Dabei ist das 10-Finger-Schreiben relativ leicht zu lernen. Mit der wissenschaftliche bewiesenen Franz-Methode.

Und so geht’s: Zuerst muss man wissen, welche Finger zu welchen Tasten gehören.

Und jetzt kommt der große Trick 17. Anstatt irgendwelche Buchstabenkombinationen (jdr, bqp etc.) zu üben, tippst du einen Text ab, der dich interessiert. Eine Kurzgeschichte oder einen Artikel oder was auch immer.

Wichtig ist nur, dass wirklich alle 10 Finger benutzt werden. Das ist natürlich anfangs quälend langsam und schwer frustrierend.

Aber dranbleiben lohnt sich. Einfach stur pro Tag 1-2 Seiten abtippen und der Lernerfolg kommt schneller als du denkst:  Plötzlich kannst du es einfach –

Willkommen im Tippsen-Club bei den Schnellschreibern!

Hoffe das hilft.

2 Gedanken zu “Texter-Tipp Nr.2: Gib mir Zehn

  1. Tja, müsste man nur noch so schnell denken können wie tippen.
    Ausserdem kann man dabei bestimmt nicht mehr die Füsse auf dem Tisch liegen haben. 😦

  2. Habe mal an so einem Kurs von der VHS teilgenommen (eher unfreiwillig🙂 ). Man was war das öde und gebracht hat es auch nichts, da nur ständig irgendwelche Übungsseiten abgetippt werden mussten. Da kommt mir der Vorschlag mit dem Text seiner Wahl mehr entgegen. Aber mit irgendetwas mussten die den Preis ja rechtfertigen (Übungsmaterial) , wenn schon nicht mit dem Kursinhalt😀. Bin jedenfalls froh, dass ich nicht selbst zahlen musste😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s